Seniorenrat Malsch startet  ab dem 20.09.2022 eine wöchentliche Info-Serie 

„Der Seniorenrat empfiehlt……!

 

Oftmals helfen kleine Tipps um den Alltag ein wenig zu verbessern oder um Neues zu entdecken und auszuprobieren. 

 

Die Mitglieder des Seniorenrats Malsch werden nun in den kommenden Wochen immer mal wieder Tipps und Vorschläge zu allen möglichen Themen des täglichen Lebens vorstellen. Von Rezepten und Buch-Empfehlungen bis hin zu Ausflustipps in der Gegend. Seien Sie gespannt und lassen Sie sich inspirieren. Am besten, Sie probieren es gleich mal aus. 

 

Tipp der Woche: 

 

Das Buch „Der große Sommer“

Autor: Ewald Arenz, Bestsellerautor und Lehrer

Taschenbuch: z. B. Weltbild, 12,00 €

 

Inhalt:

Frieder, 16 Jahre alt, muss in Mathematik und Latein zur Nachprüfung, ansonsten wird er nicht versetzt. Der gemeinsame Urlaub mit seiner Familie fällt ins Wasser, er muss beim strengen Großvater nicht nur seine Ferien verbringen, sondern auch mit ihm lernen. Es kommt aber nicht so wie befürchtet, denn Alma, Johann und Beate, das Mädchen mit dem flaschengrünen Badeanzug, stehen Frieder zur Seite. Auch der Großvater zeigt sich von einer unerwarteten Seite.

 

Der Roman spielt in den 1980er-Jahren. Frieder, eigentlich Friedrich Büchner, erzählt die Geschichte rückwirkend, aus Sicht eines erwachsenen Mannes. Frieder erlebt Freundschaft, Liebe, Tod, Angst, Respekt und Vertrauen. Er wird in diesem Sommer ein Stück erwachsen.

 

Empfehlung:

Man fühlt beim Lesen den Sommer. Man fühlt sich zurückversetzt in die Zeit, an der man selbst an der Schwelle zum Erwachsen-Sein stand. Kann die Nöte, die Sorgen, aber auch die neuen Gefühle und den Leichtsinn von Frieder nachempfinden. Man möchte nicht mehr 16 Jahre alt sein, aber man sehnt sich nach der Geborgenheit, die die Familie geben kann zurück.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Ihr Seniorenrat Malsch 

 

 

Seniorenrat Malsch sucht Verstärkung 

 

Haben Sie Lust, sich in der Gemeinde zu engagieren? 

Wollen Sie zur Verbesserung der Lebensqualität im Ort beitragen? 

Haben Sie Ideen, die Sie verwirklichen möchten? 

 

Dann sind Sie beim Seniorenrat genau richtig! 

 

Seit November 2017 hat Malsch offiziell einen Seniorenrat. Seither fanden regelmäßige Sitzungen statt. Mehrere Projekte für die Verbesserung der Lebensqualität speziell für die Seniorinnen und Senioren  wurden bisher umgesetzt. Es wurden fünf Ortbegehungen durchgeführt, Treffstunden mit Bürgerinnen und Bürgern fanden statt, eine Smartphone Sprechstunde wurde ins Lebens gerufen, Ausflüge zum SWR nach Baden-Baden wurden organisiert und ein E-Bike Training für ältere Menschen wurde durchgeführt. Der Seniorenrat Malsch dient als Bindeglied zwischen der Verwaltung der Gemeinde Malsch und den Seniorinnen und Senioren und wird seitens der Kommune bei allen seniorenrelevanten Themen in der Entscheidungsfindung mit einbezogen. Alle Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.seniorenrat-malsch.de

 

Aktuell sucht der Seniorenrat Malsch, bestehend aus 12 aktiven Bürgerinnen und Bürgern, neue aktive und engagierte Mitglieder. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei: 

 

Frau Sabrina Heinrich 

Rathaus Malsch, Zimmer 114 

Telefon: 07246 707 -107 

Oder nutzen Sie das Kontaktformular.


Smartphone Sprechstunde für Seniorinnen und Senioren“  im Rathaus 

Jeden 1. Mittwoch von 10-11 Uhr

(Achtung Terminänderung, nur noch 1 x im Monat)

 

Im Hinblick auf die voranschreitende Digitalisierung bietet der Seniorenrat Malsch folgende Unterstützungsmöglichkeit an: 

 „Smartphone Sprechstunde für Seniorinnen und Senioren“

 Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Angebot in den Räumlichkeiten vom Rathaus, das wöchentlich jeden 1. Mittwoch von 10 -11 Uhr im Trausaal vom Rathaus Malsch (Raum 102) stattfindet.

 

Hier die Termine für die kommenden Monate: 

Mittwoch, 05. Oktober 2022

Mittwoch, 02. November 2022

Mittwoch, 07. Dezember 2022

 

Es wird im direkten Gespräch auf die jeweiligen Fragen und Problemstellungen der einzelnen Personen eingegangen und Abläufe am eigenen Smartphone demonstriert. Als „Profis“ dienen die Auszubildenden der Gemeinde Malsch, die im wöchentlichen Wechsel die Termine bedienen. Die jungen Menschen sind bestens qualifiziert und kennen sich soweit mit dem Smartphone aus, das sie die Fragen der Seniorinnen und Senioren bestens beantworten können.

Die Smartphone Sprechstunde findet ohne Terminvergabe statt, also kommen Sie gerne mit Ihren Smartphone Problemen vorbei. 

Pressebericht der BNN über die Smartphone Sprechstunde

BNN Ausgabe vom Samstag, den 22.01.2022